Versicherungen

 

Der Chorverband der Deutschen Polizei e.V. sorgt durch entsprechende Verträge mit Versicherungsgesellschaften dafür, dass seine angeschlossenen Chöre und alle gemeldeten Mitglieder bei den jeweiligen satzungsgemäßen Aufgaben und Tätigkeiten versichert sind.

Die Vereins-Haftpflichtversicherung


bietet dem aktiven Mitglied eines Polizeichores bei allen Aktivitäten, die im Zusammenhang mit der Vereinstätigkeit stehen, zum Beispiel:

  •                     Proben
  •                     Veranstaltungen / Konzerte (keine Rockkonzerte)
  •                     Geselligen Zusammenkünften / Wanderungen
  •                     Reisen

Versicherungsschutz, sofern in dieser Eigenschaft einem anderen ein Personen- oder Sachschaden zugefügt wird. Die Vereinshaftpflichtversicherung tritt nur ein, sofern ein Schaden-Ersatzanspruch zu Recht besteht.

 

 

Die Vereins-Gruppenunfallversicherung


bietet den Chormitgliedern, den begleitenden Ehepartnern sowie allen Teilnehmern einer Veranstaltung bei einem Unfall Versicherungsschutz, sofern sie hierbei einen Körperschaden erleiden.

Ein Unfall liegt dann vor, wenn eine versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf deren Körper einwirkendes Ereignis (Unfall) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet, unabhängig, ob Fremd- oder Eigenverschulden. Versichert sind alle Unfälle, die bei der Tätigkeit für den Verein, sowie auf deren Veranstaltungen (auch Konzertreisen) eintreten. Dazu sind ebenfalls Unfälle auf dem direkten Weg von der Wohnung nach und von der Vereinstätigkeit versichert.

 

Wichtig!


Maßgeblich im Versicherungsfall sind immer die jeweils gültigen Versicherungsbedingungen der Versicherungsgesellschaft. Im Schadenfall bitte sofort den Bundesschatzmeister ansprechen, der die Formalitäten mit der Versicherung begleitet.

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst effizient und benutzerfreundlich zu gestalten. Durch Nutzung unseres Service stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.